Opfer einer Gewalttat zu werden oder als Angehöriger mitzuerleben, wie ein geliebter Mensch Opfer wurde, kann jederzeit und jedem passieren.

In dem Fall ist es das wohl bedeutendste Recht des Geschädigten, sich von Anbeginn des Strafverfahrens durch eine geeignete Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt vertreten zu lassen. Diese kann Ihnen frühzeitig beratend zur Seite stehen und Sie ab der ersten polizeilichen Vernehmung durch das gesamte Verfahren begleiten.

Ihre Rechtsanwältin kann für Sie beispielsweise Einsicht in die Ermittlungsakten nehmen, bei allen Vernehmungen und auch im Rahmen der Hauptverhandlung anwesend sein, Zeugen und Sachverständige befragen, eigene Stellungnahmen abgeben, Anträge stellen, am Ende des Prozesses vor Gericht ein Plädoyer für Sie halten und ggf. Rechtsmittel gegen ein Urteil einlegen.

Wenn die gesetzlichen Voraussetzungen dafür vorliegen, kann Ihre Rechtsanwältin für Sie auch besondere Schutzmaßnahmen beantragen, insbesondere dass das Gericht die Öffentlichkeit für die Dauer Ihrer Vernehmung ausschließt oder dass der Angeklagte für die Dauer Ihrer Aussage aus dem Sitzungssaal entfernt wird.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und setzen uns für Ihre Belange ein.