Im familiären Umfeld kommt es regelmäßig zu Ereignissen, die von heute auf morgen das bisherige Leben auf den Kopf stellen und einem gleichermaßen den Boden unter den Füßen wegziehen.
Bei Trennung und Scheidung zerbrechen nicht nur Lebensentwürfe und die gemeinsame Zukunft, sondern es kommt auch sehr viel auf einen zu, was – teilweise in kurzer Zeit – vorübergehend oder auch endgültig neu oder anders geregelt, organisiert, geklärt, festgelegt werden muss. Das Bündel an offenen Fragen scheint nahezu endlos.

Um Ihr Leben möglichst bald wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen, ist der Gang zum Anwalt frühzeitig anzuraten. Manchmal ist es notwendig, sich zu streiten und Rechte und Ansprüche kompromisslos durchzusetzen – manchmal nicht.
Hierfür muss man seine Rechte und Pflichten aber erst einmal kennen. Und wo es um Entscheidungen geht, die möglicherweise Ihr gesamtes zukünftiges Leben betreffen und beeinflussen können, ist es nur selten sinnvoll, sich auf Informationen aus dem Internet zu verlassen, deren Herkunft und Qualität man in der Regel nicht (er)kennt.

Sind gemeinsame Kinder vorhanden, ist die erste Notwendigkeit, deren Wohl im Auge zu behalten; Sorgerecht, Aufenthalt, Umgang, Unterhalt müssen geregelt werden.
Auch Trennungs- und nachehelicher Ehegattenunterhalt, die künftige Versorgung und Vorsorge/Rente, gemeinsames Eigentum, Immobilien, Firmen, Versicherungen, Verträge, Finanzielles sind zu bedenken und zu beachten, Unterlagen zu besorgen, Behörden und Ämter zu informieren.

Damit diese und andere Fragen geklärt und eine Entscheidung getroffen werden kann, welchen Weg Sie auf welche Art gehen können und möchten, werden die im Familienrecht erfahrenen Anwältinnen in enger Abstimmung mit Ihnen die Sach- und Rechtslage aufklären, die möglichen Wege aufzeigen und diese zielorientiert mit den notwendigen Mitteln beschreiten.
Gemeinsam und gütlich wenn möglich, streitig und gerichtlich wenn nötig.

Es geht um Ihre Familie, Ihre Zukunft, Ihre Interessen, die es zu wahren gilt.